"Es ist die Summe der einzelnen Schritte, die dich an dein Ziel bringt."

Vegane Ernährungsberatung

Vegane Ernährung? Ist das nicht zu extrem? Ist es nicht behaftet mit vielen Mängeln, ungesund und gegen unsere Natur? Hat der Mensch nicht in seiner Entwicklungsgeschichte schon immer Tiere gegessen und haben diese ihm nicht zu einer erfolgreichen (Gehirn-)Entwicklung verholfen?

In der Tat gibt es viele Theorien und Hinweise, die darauf hinweisen, dass der Mensch, so wie er heute existiert, mit Hilfe der Erschließung der Tiere als Nahrungsquelle, entwicklungsbiologisch einen enormen Sprung gemacht hat. So gibt es verschiedene Stoffe wie beispielsweise die Omega 3 Fettsäure, die eine wesentliche Rolle im Gehirnstoffwechsel und auch im Aufbau von Gehirnstrukturen spielt. Schaut man sich die evolutionäre Entwicklung des Homo Sapiens an, bekommen wir den Eindruck, dass erst mit mehr Omega 3 im Futter durch Fisch und wilde Tiere, das Gehirn innerhalb von relativ kurzer Zeit massiv an Volumen zugelegt hat und uns erst zu dem gemacht hat, was wir heute sind. 

In eben dieser Evolutionsentwicklung gibt es jedoch noch immer den sogenannten „Missing Link“. Das bedeutet, dass in der evolutionären „Menschwerdung“ eine Übergangsform aus fossilen Funden nicht belegt ist. Im Grunde können wir damit diese Theorie wissenschaftlich nicht bestätigen und es nur glauben, so wie viele Dinge in der Wissenschaft. Es gibt überall Bereiche, die wir schlicht und ergreifend noch nicht vollends nachweisen und wirklich wissen können. Das bedeutet, dass wir vieles nur glauben können. 

Ich finde es wunderbar, dass wir nicht alles verstehen und dass die Schöpfung ein großes Wunder bleibt.

Aber nun zu der veganen Ernährung. Ist sie wirklich eine extreme, unnatürliche Mangelernährung? Wenn wir mit Fleisch und Milchprodukten aufwachsen und in diesem Zusammenhang auch wenig hinter die Kulissen dieser Industrie schauen, dann dürften wir den Eindruck erhalten, dass eine omnivore Ernährung, das heißt „alles fressende“ Ernährung, eine gesunde Ernährungsform darstellt. Glauben wir des Weiteren auch den Medien und der Werbeindustrie, dann werden wir in diesem Wissen auch noch bestätigt, dass „Milch starke Knochen“ macht und „Fleisch Kraft gibt“. 

Wir sollten in vielen Bereichen nicht aus dem Auge verlieren, was wer sagt und welche Interessen dort hinter stecken. Wenn ich Teppichverkäufer bin, dann werde ich selbstverständlich nur Fakten auf den Tisch legen, die für einen Teppich sprechen und die nachteiligen Effekte eines Teppichs unter Teppich kehren. „Geld regiert die Welt.“ Ist leider so. Aber neben dieser materiellen Welt gibt es auch noch eine wundervolle immaterielle Welt, in der Menschen aus Herzen viele tolle Dingen tun. Daher sollten wir uns immer über beide Seiten bewusst sein und diese auch akzeptieren.

Vegane Ernährung stellt hinsichtlich ein paar Mikronährstoffen wie Vitamin B 12 eine problematische Form dar. Außerdem ist vegane Ernährung nicht gleich vegane Ernährung. Wenn man sich nur von neumodischen und hippen veganen Ersatzprodukten ernährt, wird man größere Probleme bekommen, als wenn man sich pflanzlich-vollwertig ernährt, so wie es ein Rüdiger Dalke empfiehlt. Analog dazu gibt es auch nicht die eine „normale“ Ernährung. Wenn man „alles“ ist, dann kann das eben auch vollwertig sein oder aber geprägt von Fast Food. Wir müssen immer genau hinschauen und alles mitberücksichtigen.

Gesundheit ist kein Zufallsprodukt. Es gibt unzählige Studien die eine pflanzlich-vollwertige Ernährung als Lösung vieler Zivilisationskrankheiten entdeckt haben. Und dies schon vor vielen Jahrzehnten. Mit dieser Empfehlung lässt sich jedoch nicht viel Geld verdienen und zudem haben viele Industrie- und Kunstnahrungsmittel bereits einen süchtig machenden Charakter. Hier kommt man gar nicht so schnell von los, weil es einfach so designt ist, dass es unser Gehirn mit maximal viel Dopamin und Belohnung durchflutet.

Eine pflanzlich-vollwertige Ernährung ohne tierische Eiweiße kann dir in vielen Situationen sehr gute Dienste erweisen. Egal ob es sich um Herz-Kreislauf-Probleme, Rheuma oder Allergie handelt, es gibt viele Studien, die belegen, dass die pflanzlich-vollwertige Ernährung hier Heilung verschaffen kann. Natürlich sind bei allen Krankheiten viele Einflussfaktoren am Werk und allein über die Nahrung können wir nicht alles heilen, aber zumindest können wir hiermit einen großen Beitrag leisten. Denn „du bist, was du isst“.

Probiere es einfach ganz entspannt aus. Ohne Druck und Zwang. Fühl in deinen Körper rein und entscheide selbst, ob sich in dir etwas verändert und ob es lohnenswert ist, diese Strategie weiter zu verfolgen.

Die Kosten für eine "vegane" Beratung belaufen sich auf 75,00 € pro Stunde (1,25 € pro Minute). Die Beratung kann Online und in "echt" stattfinden. Du erhältst hierbei eine Check-Liste, was du alles bei der Umsetzung beachten musst, damit dein Körper optimal versorgt ist. 

Hast du Interesse bekommen mehr über die vegane Ernährung zu erfahren und Schritt für Schritt in eine gesunde Form der veganen Ernährung eingeführt zu werden?